Zustiften

Mit einer Zustiftung nachhaltig helfen

Wenn Sie die Aktivitäten der Stiftung Deutsches Forum Kinderzukunft langfristig unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Zustiftung.

Eine Zustiftung erhöht das Stiftungskapital und bleibt dauerhaft erhalten. Im Gegensatz zu einer Spende, die zeitnah für die Stiftungsarbeit  eingesetzt werden muss, können die Zinserträge des Stiftungskapitals die Projekte Jahr für Jahr unterstützen. Je höher das Stiftungskapital ist, desto größer sind die Erträge, die es der Stiftung ermöglichen, sich für den Schutz von Kindern und deren gesunde Entwicklung einsetzen zu können.

 

Ihre steuerlichen Vorteile

Wer hilft, erhält vom Staat einen steuerlichen Vorteil. Durch die Reform des Gemeinnützigkeitsrechts, das rückwirkend zum 1. Januar 2007 in Kraft trat, wurden die Rahmenbedingungen für Zuwendungen an gemeinnützige Einrichtungen, auch an Stiftungen, steuerlich privilegiert.

So mindern Zustiftungen das steuerpflichtige Einkommen des Zustifters. Als steuerlichen Sonderausgabenabzug können jährlich 20 Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte oder bei Unternehmen 0,4 Prozent der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter geltend gemacht werden.

Der steuerlich anerkennungsfähige Höchstbetrag für die Ausstattung von Stiftungen mit Kapital liegt bei einer Million Euro. Ehepaare können diesen Betrag doppelt geltend machen. Er kann über zehn Jahre verteilt werden.

Zustiftungen sind darüber hinaus von der Schenkungs- und Erbschaftssteuer befreit, sofern sie innerhalb von 24 Monaten nach dem Erbfall erfolgen.

Unterstützen Sie uns – und werden Sie Zustifter! Für Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.