Publikationen

Publikationen
  1. Kratzsch, W. (2017): Handbuch zur Umsetzung Früher Hilfen in KinderZUKUNFT NRW. Mindeststandards und Handlungsempfehlungen. Beiheft zum Handbuch
    Handbuch und Beiheft sind über den Autor erhältlich: info@forum-kinderzukunft.de
  2. Kratzsch, W., Menrath, I, Steffens, M. (2014/2015): Auswirkungen von partnerschaftlicher Gewalt auf Mütter und ihre Kinder
    In: Pädiatrische Praxis 83, 539-550 (2014/2015) und in Gynäkologische Praxis 40, 297-308 (2016)
  3. Kratzsch, W., Rascher, I., Wegge, M., Soditt, V. (2012): Multicenterprojekt KinderZUKUNFT NRW
    In: Kindesmisshandlung und –vernachlässigung. Interdisziplinäre Fachzeitschrift | Jahrgang 15 | Heft 1 | 2012, S. 44 – 60
  4. Fischbach, T., Kratzsch, W. Rascher, I. (2012): Der Beitrag der Kinder- und Jugendärzte zu Frühen Hilfen.
    In: Zeitschrift „Frühe Kindheit“. Sonderausgabe 2012 (Hrsg.) Nationales Zentrum. S. 75-79.
  5. Kratzsch, W. (2012) Gefährdete Kinder früh erkennen und Netze spannen.
    In: Rheinisches Ärzteblatt, Heft 10, 66. Jahrgang, S. 8. Bericht über die Tagung „KinderZUKUNFT NRW – Ein Modell für die Regelversorgung?“ am 25. August 2012 im Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf
  6. Kratzsch, W. (2012): Fachtagung in Düsseldorf: Fortschritte im präventiven Kinderschutz, Kinder- und Jugendarzt, 43. Jg., Nr. 2, S.11
  7. Kratzsch, W. (2011): Früherkennung und Prävention von Kindeswohlgefährdungen in der frühen Kindheit
    In: Gewalt gegen Kinder. Ein Leitfaden für Früherkennung, Handlungsmöglichkeiten und Kooperation Hrsg. Techniker Krankenkasse, Landesvertretung NRW in Kooperation mit dem BVKJ, Landesverband Rheinland, Stiftung Deutsches Forum Kinderzukunft, 3. Auflage,
    siehe unter www.gewalt-gegen-kinder.de
  8. Fischbach, Thomas (2011): Erfassung von Misshandlung in der kinder- und jugendärztlichen Praxis – Praxisberichte: Konkrete Darstellung der diagnostischen Praxis
    In Hrsg. Körner, Wilhelm, Deegener, Günther: Erfassung von Kindeswohlgefährdung in Theorie und Praxis, Pabst Science Publisher, S. 417 – 441
  9. Rascher, I., Kratzsch, W., Horacek, U. (2011): Multicenterprojekt KinderZUKUNFT NRW in 7 Geburtskliniken gestartet
    In: Kinderärztliche Praxis 82, Nr. 6, S. 382 – 384
  10. Kratzsch, W. (2010) Aufbau eines flächendeckenden Netzes früher Hilfen im Gesundheitswesen.
    In: Kinderärztliche Praxis 81, 151–156 (2010) Nr. 3
  11. Kratzsch, W. (2010): Risikofamilien-Screening & Fallmanagement in Schwere Gewalt gegen Kinder: Risikoanalyse und Prävention.
    In: Schwere Gewalt gegen Kinder. Risikoanalyse und Prävention, Hrsg. Marion Steffens, Jens Hoffmann, Verlag für Polizeiwissenschaft, S. 109 – 130
  12. Rascher, I. 2010, Gefährdete Kinder früh erkennen – Stiftung Deutsches Forum Kinderzukunft entwickelt Neugeborenenscreening
    In: Die Stiftung 6/2010
  13. Dombrowski B, Kratzsch W, Lukasczyk P (2006): Lernende (Kooperations-) Systeme: Das Präventionsprojekt „Zukunft für Kinder in Düsseldorf, Vorsorge – Beratung – Unterstützung. Clearingstelle“.
    In: Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe, 57: Frühe Intervention und Hilfe. Vom Neben- zum Miteinander von Pädiatrie und Jugendhilfe. Verein für Kommunalwissenschaften E.V., Berlin, S. 103 – 118
  14. Kratzsch, W. (2005): Früherkennung und Prävention bei Kindern aus psychosozialen Hochrisikofamilien. Wege und Vorgehensweise aus der Sicht eines Kinderneurologischen Zentrums.
    In: Kinderärztliche Praxis, 76; Nr. 6; S. 363-368
  15. Kratzsch, W. (2004): Modell zur Frühesterkennung von Entwicklungsgefährdungen bei Hoch-Risikokindern zum Zeitpunkt der Geburt. In: Konzepte und Modelle zur Früherkennung von Entwicklungsgefährdungen bei Säuglingen und Kleinkindern. It Takes TWO to Tango. Verein für Kommunalwissenschaften e.V. Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe 43/2. Berlin, S. 24 – 31.
  16. Kratzsch, Wilfried (2000): Rechtzeitiges Erkennen von Fehlentwicklungen im frühen Kindesalter aus medizinisch/klinischer Sicht. In: Rechtzeitiges Erkennen von Fehlentwicklungen im frühen Kindesalter und das angemessene Reagieren von Jugendhilfe und Medizin unter besonderer Berücksichtigung von Datenschutz und Schweigepflicht. Dokumentation des Workshops am 30. und 31. März in Berlin. Verein für Kommunalwissenschaft e. V. Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe 26, S.12- 24.